James Bond: (Fast) alle Gunbarrel-Opener!

Alle Gunbarell-Opener an einem Stück! Von 1962 (Dr. No) bis 2006 (Casino Royale). Sehr nett die Evolution der ursprünglich von Maurice Binder entworfenen Sequenz zu sehen. Sowohl Gestaltung, Animation als auch Musik ändern sich von Mal zu Mal. Die jeweilige Jahreszahl ist – wenn sie nicht sowieso eingeblendet wäre ;-) – am deutlichsten anhand der musikalischen Veränderungen auszumachen.

Am Anfang gab es Bond noch mit Hut. George Lazenby (On here majesty’s secret service) sieht man auch im Opener seine Vergangenheit als Dressmann an, Roger Moore trägt lange Schlaghosen, jeder Schauspieler bewegt sich anders. Es gibt zwischenzeitlich eine aufwändiger animierten Linse, bei „Die another day“ fliegt das einzige Mal eine Kugel in Richtung Betrachter und in Casino Royale ist die gesamte Sequenz schließlich stark stilisiert aber recht cool, genau auf den Punkt, in die Handlung eingeflochten.

Der ebenfalls auftauchende Opener aus „Never say never again“ – kein offizieller Bond-Film – gehört eigentlich nicht in die Reihe – er ist aus lizensrechtlichen Gründen auch ganz anders gestaltet. Weder Gun noch Barrel.

In „Quantum of Solace“ (nicht im Video zu sehen) erscheint diesmal wieder eine recht klassische Sequenz – allerdings am Ende des Films!

BTW: Mein Verdacht, dass auch der Tatort-Vorspann stark durch diese Sequenz beeinflusst war, scheint sich hier zu bestätigen …

(via)

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.