Gesunder Menschenverstand

Ich Frage mich in letzter Zeit öfter, was das für eine Welt wäre, in der man einfach – so mir nichts dir nichts, mal wieder zu gesundem Menschenverstand zurückkehren würde. Ich glaube, eine ganz Gute.

Keine Firmen, die man garnicht braucht. Kein Spekulieren mit Geld, das nicht existiert. Kein Bauen von Gebäuden, die niemand beziehen möchte. Nicht investieren um des Investierens willen. Kein künstliches am-Leben-halten von Wirtschaftszweigen, die von der Zeit überholt wurden. Keine Meetings, nur damit man mal darüber gesprochen hat. Keine Arbeit nur für Einkommen und nicht, weil die Arbeit für irgendjemanden einen Nutzen hätte. Keine Dinge umsetzen, die noch nichtmal derjenige versteht, der sie umsetzt. Keine Projekte, die keinen Sinn und Zweck erfüllen, sondern lediglich existieren, weil man sie verkaufen kann. Keinen absoluten Bullshit, nur, weil er so mal in Stein gemeiselt wurde.

Fehler zugeben können. Nach Zielen fragen. Leute an Themen lassen, die davon Ahnung haben. Kein Socialising & Networking – sondern nette, ehrliche Gespräche und gute (Geschäfts-)beziehungen. Nicht Werkzeuge für Lösungen halten. Nichts machen, was Andere machen, ohne es verstanden zu haben. Verantwortung für seinen Bereich übernehmen. Sinn & Zweck von Dingen hinterfragen. Sachen anfangen, die tatsächlich nützlich sind.

In die Zukunft denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.