Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘ausstellung

Philip-Lorca diCorcia

Philip-Lorca diCorcia ist einer der bedeutendsten Fotografen der Gegenwart – und das völlig zu Recht. Die Arbeiten sind brillant, weil sie auf der einen Seite so perfekt und auf der anderen Seite irritierend sind. Die Komposition, die Beleuchtung und die Farbgebung der Fotografien sind optimal aufeinander abgestimmt. Die Szenerien sind komplett inszeniert, und dennoch weiß […]

Georges Dambier – Who’s that girl?

Ich habe eine Schwäche für Frauenzeitschriften und deshalb gefallen mir die Fotografien von Georges Dambier sicher so gut. Besonders intressant finde ich die Farbigkeit. Ich hätte gerne eine Frauenzeitschrift mit den Fotos von Dambier. Leider sind die Bildstrecken mit Mode selten auf der Seite 20 zu finden. Ich könnte sonst eine gute Collage daraus machen. […]

Paper, knife and glue

Die Ausstellung ‘Cutters Exhibition’ würde ich mir gerne ansehen. Die ausgestellten Exponate sind von James Gallagher ausgesucht worden und seine eigenen Arbeiten deuten schon darauf hin, dass die Ausstellung sehr inspirierend sein könnte. Schade, dass ich nicht gefragt wurde, meine Arbeiten zu zeigen. Mit Papier, Cuttern und Kleber kenne ich mich aus. A Cutter’s Edges […]

KW45/2009

Ich habe bisher immer in Agenturen gearbeitet, die sich immer sehr schwer mit dem Thema Urlaub getan haben. Man weiß, dass man den Mitarbeitern Urlaub zugestehen muss, aber bitte nicht mehr als 5 Tage. Irgendein angeblich wichtiges Projekt geht der Projektleitung immer vor. In der KW45 hatte ich nach mehr als einem Jahr endlich Urlaub […]

Moholy-Nagy in der SCHIRN

Anlässlich des 90-jährigen Bauhaus-Jubiläums sind in der SCHIRN mehr als 170 Arbeiten von László Moholy-Nagy in einer großen Retrospektive zu sehen. Der ungarische Künstler war einer der bedeutendsten Lehrer am Bauhaus Weimar und Dessau. Die gezeigten Kunstwerke zeigen fantastische Arbeiten, die ihrer Zeit deutlich voraus waren. Zu sehen ist dabei, dass Moholy-Nagy sich dabei nicht […]

UAMO Festival 2009 | Perforation

UAMO steht für “Urban Art & Media Organisation”. Das Festival 2009 findet unter dem Motto “Perforation” statt. In München. Sehr interessant am Festival ist das Zusammenbringen von Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen: Fotografen, Maler, Bildhauer, Medienkünstler und Illustratoren. Auf den Bildern zu bisherigen Festival-Beiträgen ist so sehr nett abzulesen, wie die Grenze zwischen Design & Kunst […]

Ateliers in Frankfurt: Open Doors

Heute: Raus in den Frankfurter Frost. Primär aber eine Tour zu Ateliers und Ausstellungsorten in Frankfurt gemacht. Das Kulturamt Frankfurt, das Atelier Frankfurt und basis gaben heute und gestern bei “Open Doors” die Möglichkeit jede Menge Künstler, deren Arbeiten und Ateliers kennen zu lernen. Auch wenn ich mir leider nur einen Bruchteil der Ateliers anschauen […]

Diana & Actaeon – der etwas konfuse Blick auf die Nacktheit

Am Wochenende gab’s mal wieder einen Bildbunt-Abstecher zu Kunst & Kultur. Und nach Düsseldorf. Ins Museum Kunstpalast. Hier die Kurzkritik zur Ausstellung: Vielfältige Auswahl an Exponaten. Vielleicht ein wenig zu vielfältig. Die ausgewählten Arbeiten wirkten manchmal etwas zusammenhanglos. “Der verbotene Blick auf die Nacktheit” – beziehungsweise “Nacktheit” an sich ist vielleicht einfach ein zu großer […]

New Photographs von David Lynch / Medienhafen Düsseldorf

Angeregt durch den Stylespion-Beitrag war der Plan eigentlich im Düsseldorfer Medienhafen beim Epson-Kunstbetrieb und der David-Lynch-Fotoausstellung vorbeizuschauen. Die Mitarbeiter waren allerdings leider entweder gerade für kleine Galeristen ;-) oder in irgendeiner anderen Form abkömmlich. – Die Galerie war verschlossen. Sehr schade. – Die Bilder, die man von aussen sehen konnte waren sehr nett & vielversprechend. […]

Gipfel der Kreativität 08

Heute den Sonntag mal genutzt um die Ende September eröffnete (und noch bis 12. Oktober dauernde) Ausstellung des ADC mit den “innovativsten Kreativarbeiten des letzten Jahres” im Museum für Kommunikation/Frankfurt anzusehen. Leider war ich sehr überrascht über die lieblose Präsentation im Museum. Die meisten Arbeiten wurden auf schlecht aufgezogenen Pappen gezeigt. Websites zwar auf Rechnern […]

Grau.

Das trifft meistens auf das kasseler Wetter zu – diesmal aber eher auf die gerade dort stattfindendende documenta 12. Es gab einige gute, interessante Werke zu sehen – insgesamt war die Ausstellung aber recht unspektakulär. Was laut Roger M. Buergel – dem auch eher unaufgeregten Kurator – wohl mehr oder weniger zum Konzept gehört. Auch […]