KW45/2009

Ich habe bisher immer in Agenturen gearbeitet, die sich immer sehr schwer mit dem Thema Urlaub getan haben. Man weiß, dass man den Mitarbeitern Urlaub zugestehen muss, aber bitte nicht mehr als 5 Tage. Irgendein angeblich wichtiges Projekt geht der Projektleitung immer vor.

In der KW45 hatte ich nach mehr als einem Jahr endlich Urlaub – natürlich nur 5 Tage. Ich konnte leider nicht verreisen und habe versucht auch so den Kopf frei zu bekommen. Ich habe mir die Retrospektive von Moholy-Nagy in der Schirn angesehen und einen Tagesausflug nach Köln gemacht.

Selbstverständlich habe ich mir während des Urlaubs keine Gedanken zum nächsten Projekt gemacht. Und mein Telefon war natürlich nicht aktiv. So wichtig kann kein Projekt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.