Mittelformat + Fotolabor = ?!

Das Holga-Fotografie überraschende Ergebnisse liefern kann, war mir klar. Interessant ist, dass das auch auf die Entwicklungen zutrifft. Den nicht-entwickelten Film meines letzten Schlecker-Experiments hatte ich nun zu Saturn gebracht. Daraufhin kam der gleiche Zettel vom gleichen Labor (CEWE) in gleicher Handschrift zurück. Das Ganze kostet Aufpreis für Entwicklung und jeden Abzug. Soweit so gut. Da der Film nun schon so oft hin- und hergereist war, dachte ich: MACHEN! Das hat auch der Saturn-Mitarbeiter auf die Fototasche geschrieben. Ein paar Tage später kam die Tasche wieder aus dem Labor zurück. Der Preis: Nur 2,50. – Das Labor hatte den Film nur crossprocessed entwickelt aber keine Abzüge gemacht. Mit dem Hinweis darauf, dass das im Speziallabor gemacht werden müsse (obwohl auf der Info zuvor detaililert aufgeschlüsselt war, wieviel einzelne Abzüge kosten werden – und CEWE bei einem früheren Film die Abzüge anstandslos gemacht hat). Sehr seltsam, dass die Bereitschaft zum Entwickeln und Abziehen von Mittelformatfilmen so schwankt … – Aber ich gebe nicht auf! ;) Mal sehen, ob irgendwer noch bei einem anderen Labor entwickeln lässt, dass sich kooperativer zu Foto-Experimenten verhält.

Kommentar 1

  1. Pingback: BILDBUNT | Bilder, Experimente, Design, Street-Art, Inspiration, … » Weihnachtlicher Upload.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.